Primi//Vorspeisen

Spaghetti Carbonara mit Salsiccia

Spaghetti Carbonara ist eines der bekanntesten italienischen Gerichte in Österreich. Doch was die meisten bei uns nicht wissen, das Gericht enthält keinen Schlag, sondern lediglich Eier, Parmesan und Speck und natürlich Pasta. Wir lieben dieses Gericht vor allem mit Salsiccia, einer italienischen Wurst. Deshalb gibt es heute bei uns Spaghetti Carbonara mit Salsiccia.

Bei dem Duft von angebratener Salsiccia und frisch geriebenem Parmesan denken wir sofort an unserer Nonna Marcella aus Senigallia. Denn bei ihr haben wir dieses besondere Pasta Gericht unzählige Male gegessen. Natürlich haben wir auch bei der Zubereitung zugeschaut, um irgendwann selbst eine so leckere Pastasauce kochen zu können.

Interessant ist auch die Herkunft dieses Nudelgerichts. Es stammt nämlich aus der italienischen Region Latium. Einer Legende nach haben Kohlenhändler, auf italienisch Carbonari, während ihrer Arbeitspausen dieses Gericht zubereitet. Von dem Wort Carbonari, also Kohlenhändler, leitet sich dieser Sage nach der Name Carbonara ab.

Zutaten für die Spaghetti mit Salsiccia

100g Spaghetti pro Kopf (als Vorspeise 80g pro Kopf)

1 BIO Freiland Ei pro Kopf (ab der dritten Person nur mehr das Eigelb verwenden)

Parmesan

2 Salsiccia

Pfeffer

Zubereitung der Carbonara

Zuerst Wasser in einem Topf zum Kochen bringen, Salz dazu geben und die Spaghetti al dente kochen. In der Zwischenzeit die Eier in eine große Schüssel geben, den Parmesan reiben und zu den Eiern geben. Anschließend die Eier und den Parmesan mit einer Gabel gut verquirlen und etwas Pfeffer dazugeben. Nun in einer Pfanne Salsiccia anbraten – dazu die Salsiccia aus der Haut streichen – dadurch entstehen kleine Stücke. Die gekochten heißen Nudeln auf die Ei-Parmesan Masse geben und gut mischen. Auf einem Teller anrichten und mit Salsiccia verfeinern. Fertig sind die Spaghetti Carbonara mit Salsiccia.

Jetzt bleibt uns nur noch eins zu sagen: Buon appetito!

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code