Primi//Vorspeisen,  Secondi//Hauptspeisen

Südtiroler Schlutzkrapfen

Passend zur Skisaison haben wir heute einen absoluten Klassiker für euch und zwar: Südtiroler Schlutzkrapfen. Nach einem anstrengenden Tag auf der Skipiste gibt es fast nichts Besseres, als dieses italienische Gericht. Aufgrund der heurigen Situation sind aber keine Skihütten geöffnet, wo man Schlutzkrapfen genießen kann. Deshalb gibt es heute unser einfaches Familienrezept für Südtiroler Schlutzkrapfen, um dieses leckere Gericht in deine Küche zu zaubern.

Zutaten für die südtiroler Spezialität

Für den Teig

150g Roggenmehl

150g Weizenmehl

50ml Wasser

1 Ei

Olivenöl

Für die Fülle

200g Spinat

1 Zwiebel

1 Knoblauchzehe

100g Ricotta oder Topfen

Muskatnuss

Parmesan

Für den letzten Schliff

Butter

Schnittlauch

Salz und Pfeffer

Zubereitung der Schlutzkrapfen

Als Erstes vermengen wir die beiden Mehlsorten und formen in der Mitte eine kleine Grube. Nun verquirlen wir das Ei, geben es mit dem Wasser sowie einem Schuss Olivenöl in die Mitte des Mehls.

Zutaten für die Schlutzkrapfen
Zutaten für den Teig

Daraufhin vermengen wir die Zutaten miteinander, kneten so lange bis ein glatter Teig entsteht und lassen den Teig anschließend abgedeckt für eine halbe Stunde ruhen.

Teig kneten für die Schlutzkrapfen
Glatten Teig kneten

Für die Füllung waschen wir den Spinat und hacken ihn sowie die Zwiebel klein. Wir dünsten die kleingehackten Zwiebeln sowie die Knoblauchzehe in einen Topf mit etwas Butter an und geben anschließend den Spinat hinzu. 

Zutaten für die Schlutzkrapfen
Zutaten für die Schlutzkrapfen

Nachdem die Füllung ausgekühlt ist, geben wir den Topfen hinzu, sowie etwas kleingehackten Schnittlauch. Wir schmecken die Füllung mit Salz, Pfeffer sowie Muskatnuss ab und geben etwas geriebenen Parmesan hinzu. Nun nehmen wir wieder unseren zuvor zubereiteten Teig zur Hand und rollen ihn mit einer Nudelmaschine oder einem Nudelholz aus, bis ein glatter dünner Teig entsteht.

Schlutzkrapfen ausstechen
Schlutzkrapfen ausstechen

Mit einem runden Ausstecher stechen wir jetzt gleich große Kreise aus dem Teig aus. Nun platzieren wir auf jeden ausgestochenen Kreis eine kleine Menge unserer Fülle. Wichtig dabei ist, nur ganz wenig Fülle pro Schlutzkrapfen zu verwenden, damit sie später nicht aufplatzen. Am Besten ist, einen kleinen Teelöffel zu Hilfe zu nehmen.

Fülle der Schlutzkrapfen
Fülle mittig platzieren

Daraufhin feuchten wir die eine Hälfte des Kreises mit etwas Wasser an, damit der Teig beim Falten gut kleben bleibt. Nun formen wir halbmondförmige Schlutzkrpafen, indem wir die gefüllten Teigkreise einfach zusammenfalten und daraufhin mit einer Gabel den Rand verschönern.

Schlutzkrapfen zusammenklappen

Nun bringen wir Wasser mit einer Prise Salz in einem Topf zum Kochen und lassen die Schlutzkrapfen darin für 3-4 Minuten kochen. Als Nächstes schmelzen wir in einem Topf etwas Butter und gießen diese über die noch heißen Schlutzkrapfen.

Mit geschmolzener Butter übergießen

Abschließend streuen wir etwas geriebenen Parmesan sowie gehackten Schnittlauch über die Schlutzkrapfen, um ihnen den letzten Schliff zu verleihen.

Mit Parmesan verfeinern

Fertig sind unsere Südtiroler Schlutzkrapfen!

Anrichten und genießen

Jetzt bleibt uns nur noch eins zu sagen: Buon appetito!

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code